Wieso weshalb warum?
Mehr über das Büro, die Menschen, unsere Ideen und unsere Werte
Nachrichten
Hier finden Sie regelmäßig Neuigkeiten aus unserem Büro, von unseren Baustellen und über uns.
Unsere Bauten und Projekte
Unsere Projekte sprechen für sich und für uns. Schauen Sie rein.
Wie finden Sie uns?
Hier geht es zu den Kontaktinformationen.
[/row]

Architektur ist elementarer Bestandteil erlebbarer Umwelt und somit Grundbedürfnis. Im Ideal gleichermaßen ästhetisch, funktional, wirtschaftlich und nachhaltig. Das bedeutet, dass Gebäude ihrer Umgebung, der Nutzung, der wirtschaftlichen Situation und in ihrer Unterhaltung angemessen sein sollen.

Im Umkehrschluss heißt das aber auch, dass die alleinige Überhöhung einzelner dieser Eigenschaften unter Missachtung der anderen kein gutes Ergebnis verheißt.

In der Dauerhaftigkeit, mit der Architektur die Umgebung prägt, liegt eine besondere Verantwortung. Wir glauben nicht, dass ein Gebäude beliebig wechselnde Nutzungen bedienen können muss, vielmehr verankert gute Architektur eine Nutzung an einem Ort. Eine Kirche ist eine Kirche, ein Museum ein Museum, eine Schule eine Schule und ein Wohnhaus eben ein Haus zum Wohnen. Eine undefinierte Hülle bleibt auch mit Nutzung ohne Gesicht.

Ein Gebäude sollte nicht modisch sein, durchaus aber Zeuge seiner Zeit. Gestaltung hat nicht den Zweck den Nachbarn oder das Gegenüber zu überragen. Vielmehr geht es uns um angemessene Beziehung auf Gebäude der Umgebung, auch aber um die erforderliche Abgrenzung.

Gute Planung ist Pflicht der Architekten und kostet in der Regel mehr Zeit als die Reproduktion von identitätslosen Seriengebäuden. Das bedeutet jedoch nicht, dass gute Planung mehr kostet als schlechte. Die Mühe, die wir uns mit einer Bauaufgabe geben, ergibt immer ein Gebäude, das sein Geld wert ist.

Martin Heiderich, Architekt